Unser Kindergarten von A bis Z

Aufnahme
Bei Aufnahme des Kindes ist der Nachweis über die Masernschutzimpfung zu erbringen und das sind gelbe U- Heftsowie der Impfausweis vorzulegen. Kinder ohne Masernschutzimpfung können nicht in den Kindergarten aufgenommen werden.  
 
Abholen
Bitte holen Sie Ihr Kind pünktlich entsprechend der Buchungszeiten ab. Sollten Sie Ihr Kind einmal später bzw. früher abholen, sprechen Sie dies bitte mit dem Gruppenpersonal ab. Es ist besonders wichtig für uns zu wissen, von welchen Personen Ihr Kind abgeholt werden darf. Bitte geben Sie dies im Aufnahmebogen Ihres Kindes an.
 
Adresse

Bei einer Änderung der Adresse oder der Telefonnummer geben Sie uns bitte umgehend Bescheid.

Aufsichtspflicht
Für den Weg zum und vom Kindergarten sind die Eltern verantwortlich. Das pädagogische Personal ist während der Öffnungszeiten des Kindergartens für die anvertrauten Kinder verantwortlich. Bei gemeinsamen Veranstaltungen (Feste etc.) sind die Eltern selbst für ihr Kind aufsichtspflichtig.
Für Besucherkinder des Kindergartens (ehemalige Kindergartenkinder) besteht gesetzlicher Unfallversicherungsschutz gemäß § 2 Abs.1 Nr.8a SGB VII.
 
Änderung der Buchungszeit
Bei Bedarf können Buchungszeiten in Absprache mit der Kindergartenleiterin zum jeweiligen Quartal geändert werden.
   
Besucherkinder
Ehemalige Kindergartenkinder können uns nach Absprache gern während der Ferien in der Zeit von 8.30- 11.00 Uhr
besuchen.
   
Brotzeit
Die Brotzeit bringen alle Kinder von zu Hause mit. Wir möchten Sie bitten, auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung zu achten. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine geeignete Brotzeitdose mit, da wir Müll vermeiden möchten! Die Brotzeit findet „gleitend“ statt, d.h. die Kinder essen nicht alle zur selben Zeit.

Wir bieten im Kindergarten Mineralwasser mit und ohne Sprudel, biologischen Tee ohne Konservierungsstoffe an. Zu besonderen Anlässen bekommen die Kinder auch Fruchtsaftschorlen ohne Zuckerzusatz. Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Getränke und keinen Kaugummi mit in den Kindergarten.

Bücherei
Einmal in der Woche (freitags) können die Kinder sich ein Buch ihrer Wahl im Kindergarten ausleihen. Die Kinderbücherei wird von Eltern durchgeführt. Einmal in der Woche können die Kinder sich ein Buch ihrer Wahl im Kindergarten ausleihen, das sie in der darauf folgenden Woche wieder abgeben. Die Kinderbücherei wird ehrenamtlich von Eltern durchgeführt.
Ratgeber und andere Bücher für Eltern entnehmen Sie bitte selbständig aus dem Regal im Flur. Wenden Sie sich dann an eine Kollegin, um das Ausleihen vermerken zu lassen.
 
Elternbriefe

Elternbriefe verschicken wir regelmäßig per E-Mail. Sollten Sie einen Ausdruck bevorzugen, finden Sie diesen über dem Garderobenplatz Ihres Kindes.

Elterncafé

Der Elternbeirat lädt 4x im Jahr ins Elterncafé in unseren Speiseraum ein: in der Eingewöhnungszeit, Adventszeit, Osterzeit, zum Kindergartenjahresende (Juli). Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Entwicklungsgespräche
Entwicklungsgespräche finden einmal jährlich statt:
  • Nach der Eingewöhnungsphase
  • im 2. Kindergartenjahr
  • zur Vorbereitung des Übergangs in die Schule sowie bei Bedarf
Erkrankungen
Das Kind ist spätestens am 2. Tag der Erkrankung zu entschuldigen. Dabei ist die Art der Erkrankung mitzuteilen. Ansteckende Krankheiten wie Masern, Mumps, Windpocken, Röteln, Durchfall, Bindehautentzündung, Scharlach oder Läusebefall sind der Leiterin bzw. Gruppenleiterin mitzuteilen. Eltern bekommen ein Informationsblatt zum Infektionsschutzgesetz ausgehändigt.  
Auch Verletzungen aus Unfällen im Kindergarten bzw. auf dem Weg vom oder in den Kindergarten müssen der Leiterin unverzüglich gemeldet werden. Bitte teilen Sie der Gruppenleiterin auch mit, wenn Ihr Kind aus einem anderen Grund dem Kindergarten fern bleibt.
 
Ferienregelung

Der Kindergarten kann an bis zu 30 Tagen im Jahr geschlossen. Die Schließtage werden zu Beginn des Kindergartenjahres festgelegt und bekannt gegeben.

Geburtstage
Für die Kinder ist dies immer ein ganz besonderer Tag, den wir auch im Kindergarten feiern. Das Geburtstagskind sollte für die Feier für die Kinder der Gruppe nur eine Kleinigkeit als Snack zum Austeilen mitbringen z.B. Kekse, Brez`n, Schokoriegel. Da wir Kinder mit Allergien berücksichtigen sollten die mitgebrachten Lebensmittel keine Nüsse enthalten.
Die Getränke werden vom Kindergarten bereitgestellt.

Bitte sprechen Sie die Geburtstagsfeier Ihres Kindes vorher mit der jeweiligen Gruppenleitung ab.

An Geburtstagen steht das Geburtstagskind im Mittelpunkt. Am Aushang vor den Gruppenräumen werden Geburtstagsfeiern rechtzeitig angekündigt und der Ablauf genau beschrieben.
   
Gesundes Buffet
Einmal in der Woche gibt es zum Frühstück im Speiseraum ein gesundes Buffet, das jede Stammgruppe mit ihren Kindern abwechselnd plant und vorbereitet. Eltern werden informiert, was sie gern beisteuern können. Die Liste hängt im Eingangsbereich unter „Buffettag“.
   
Hausschuhe

Bitte geben Sie Ihrem Kind möglichst geschlossene Hausschuhe mit (keine Schlappen oder Hüttenschuhe wegen Unfallgefahr). Versehen Sie die Schuhe bitte unbedingt mit vollständigem Namen.

Hospitation
Eltern können in Absprache mit der Gruppenleiterin gern einen Vormittag lang unseren Kindergartenalltag hospitieren.

 

Kleidung
Im Kindergarten ist bequeme Kleidung vorteilhaft, die auch einmal schmutzig werden darf. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, wenn Sie Ihrem Kind eine Matschhose und Gummistiefel mit in den Kindergarten geben. Zum Aufbewahren haben die Kinder dafür an Ihrem Kleiderhaken und im Gummistiefelregal Platz.
 
Kündigung

Eine Kündigung von Seiten der Eltern ist während des Kindergartenjahres stets möglich. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Der Kindergartenbesuch endet spätestens mit Ablauf des Kindergartenjahres bei Antritt der der Schulpflicht.

Konzeption
Wir arbeiten nach einem teiloffenen Konzept. Die Kinder gehören einer Stammgruppe mit dazugehörigen Bezugspersonen an. Im Tagesverlauf können die Kinder jedoch auch in der Nachbargruppe auf der Etage oder dem Flur spielen. Die pädagogischen Angebote finden überwiegend mit dem Personal der Stammgruppe statt. In unserer Konzeption setzen wir uns Schwerpunkte für unsere Bildungs- und Erziehungsarbeit unter den Richtlinien des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans. Hauptschwerpunkte sind
  • Starke Kinder- Gesundheit und Lebenskompetenzen fördern von Anfang an
  • Sprachliche Bildung

Themen und Projekte werden alters- und entwicklungsangemessen z.B. durch Kleingruppenarbeit gestaltet. Sie finden die ausführliche Konzeption auf unserer Homepage und in der Elternbücherei.

Medikamentengabe
Das pädagogische Personal des Kindergartens ist nicht berechtigt oder verpflichtet, Kindern Medikamente zu verabreichen. Hierzu benötigen wir die schriftliche Anweisung des Kinderarztes. Gleiches gilt für Globoli, Cremes u.a.
 
Mittagessen
Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind zum Mittagessen im Kindergarten anzumelden. Das Mittagessen wird im Speiseraum in der Zeit von 11.00- 13.00 Uhr in 4 Schichten eingenommen. Eltern melden ihr Kind montags bis 8.00 Uhr für die laufende Woche zum Mittagessen verbindlich an oder ab. Es können auch einzelne Tage innerhalb einer Woche gebucht werden. Weitere tägliche Änderungen innerhalb der Woche sind nicht möglich, damit die Küche im Haus Benedikt die Essensmenge im Voraus besser planen kann. Das Mittagessen kostet 2,90€ je Tag.
Name

Bitte kennzeichnen Sie die Dinge Ihrer Kinder mit dem Namen.

Neuigkeiten
Alles Neue erfahren Sie durch unsere Elternbriefe. Beachten Sie auch unsere Infos im Eingangsbereich!
 
Portfolio
Für jedes Kind legen wir für die gesamte Kindergartenzeit einen eigenen Ordner an, der die individuellen Entwicklungsschritte des Kindes anhand von Fotos und Kunstwerken dokumentiert. 

Die sprachliche und emotionale Entwicklung eines jeden Kindes dokumentieren wir anhand von Entwicklungsbögen. Sie dienen uns als Grundlage für unsere Elterngespräche.

Probleme

Wenn Probleme auftauchen, die Ihr Kind, Sie selbst, uns Erzieherinnen oder die Kindergartenarbeit betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an uns – sicher lässt sich eine Lösung finden; wir sind für Kritik offen und dankbar.

Regeln

Im Kindergarten gibt es verschiedene Verhaltensregeln, die gemeinsam mit den Kindern aufgestellt werden. Sie geben Halt und Orientierung und werden auch verändert und durch neue Regeln ersetzt. Über die Regeln informieren wir Sie per Elternbrief oder Aushang.

Schlafen

Nach Vereinbarung mit den Eltern können die Kinder im Kindergarten auch Mittagsschlaf halten. Dazu nutzen wir den Turnraum in der zeit von 11.30- 14.00 Uhr. Die Kinder benötigen eine Decke, Bettwäsche, Kopfkissen und ein Kuscheltier. Die Laken stellt der Kindergarten.

Schulobstprojekt

 Einmal wöchentlich werden wir mit Obst, Gemüse und Milchprodukten des Bioladens Schumann in Wenzenbach beliefert. Zur Brotzeit stellen wir den Kindern regelmäßig Obst der Jahreszeit bereit. Die Produkte werden gemeinsam mit den Kindern verarbeitet. Es entstehen Eltern dafür keine Kosten.

Sprechzeiten

Bitte vereinbaren Sie für persönliche Gespräche mit den Erzieherinnen vorher einen Termin. Telefonate, z.B. wenn Sie Ihr Kind entschuldigen möchten nehmen wir gerne in der Zeit von 7.30- 8.30 Uhr entgegen.

Spielen im Garten
Es ist es uns ein Anliegen, täglich mit den Kindern an die frische Luft zu gehen, auch im Winter.

Wir bitten Sie, Ihre Kinder dem Wetter entsprechend zu kleiden und die Kleidung zu beschriften.

Turnen
Wir gehen regelmäßig gruppenübergreifend in Kleingruppen zum Turnen. Alle Kinder haben einen Turnbeutel und ziehen sich zum Turnen um. Dabei ist immer eine Kollegin für einen ausgemachten Zeitraum für die Turnstunden verantwortlich.
 
Unternehmungen

Im Laufe des Kindergartenjahres unternehmen wir Ausflüge oder feiern Feste mit Kindern und Eltern. Wir laden Sie zu solchen Veranstaltungen immer rechtzeitig ein.

Wochenstruktur
Kinder brauchen Zeit, Rituale und Regelmäßigkeit als verlässlichen Rahmen im Alltag. Jeden Dienstag haben wir altersspezifische Morgenkreise, d.h. die Vorschulkinder treffen sich separat. Mittwochs gestalten wir mit den Kindern ein gesundes Buffet. Freitag ist Vorlesetag mit unseren Lesepaten und die Kinderbücherei.
 
Wünsche
Für Ihre Wünsche und Anregungen während der gemeinsamen Kindergartenzeit sind wir stets offen und dankbar.
 
Zähneputzen

Nach dem Mittagessen putzen die Kinder ihre Zähne.

Zeit
Wir wünschen Ihren Kindern und Ihnen eine wunderschöne und erlebnisreiche Kindergartenzei